Startseite                    Recherche                   Ach-ja 


Die neue Form des Künstler/innen-Seins - ein erweitertes Kunstschaffen



Das Finden im Feld der Möglichkeiten - Gemeinsames Arbeiten an einem Kunstwerk

Seit 2015 haben sich die bildende Künstlerin Uta Krellenberg und der bildende Künstler Wimmer Wilkenloh zu einer neuartigen Form des Forschens und Schaffens in ihrer künstlerischen Arbeit zusammengefunden. Sie arbeiten regelmäßig an der gemeinsamen Gestaltung von Kunst, nicht als eine Künstlergruppe im herkömmlichen Sinne, sondern Sie versuchen in ihrer Arbeit die engen Grenzen des Ichs zu überschreiten und sich dabei für einen gemeinsamen kreativen Prozess zu öffnen.

 

Nach einer meditativen Einstimmung treten sie synchron in den oben beschriebenen künstlerischen Prozess ein, malen abwechselnd oder gleichzeitig an einem Bild. Jede Form ist vom Herzen her willkommen, getragen von einem gegenseitigen Vertrauen und dem Vertrauen und Hingabe an den schöpferischen Prozess ergänzen oder verwerfen sie Bildteile des jeweils anderen und bewegen sich nichtwissend durch das Geschehen. Es gilt eine Balance zu finden zwischen aktiven gerichteten Gestalten und Geschehenlassen. Auch die Symmetrie zwischen dem weiblichen und männlichen Prinzip lassen sie in ihrer Malerei konkret werden.

So wird der Malvorgang von den beiden Künstlern als eine Art „Kommunion“ erlebt, der sie in Staunen und Demut versetzt. In einem Zustand des Loslassens, ohne dabei die Absicht zu verwerfen, bleibt die Gestaltung mit der Aufmerksamkeit ausschließlich in der Gegenwart, in der Worte kaum von Nöten sind und das Bild in einem stillen und gegenseitigen Einverständnis beendet wird.

                
     
Letzter Augenblick, Gouache auf Leinwand - Kosmische Nabelschnur, Acryl auf Leinwand - Käuzchen, Gouache auf Leinwand 
 

Die Inhalte ihrer Werke schöpfen sich aus dem spirituellen Verständnis, dass Energie und Information überall in der Natur existieren und dass das Wesen eines jeden Menschen damit verbunden ist. Sie lassen sich von den natürlichen Strukturen des Seins und den eigenen Seelenzuständen innerhalb des Malprozesses inspirieren.
 
   
2016, Gefolgschaft im Licht, Couache auf Leinwand, 60x80